Gerne kochen wir während der Schließungszeit zur Abholung für Sie!
Samstags von 17:30-20:00 Uhr (bitte bis 16:00 Uhr vorbestellen) und sonntags von 11:30-14:00 Uhr (bitte bis 10:00 Uhr vorbestellen).
Hier finden Sie unsere wöchentlich wechselnde Abholkarte.
...zu unseren Abholzeiten verwöhnen wir Sie auch gerne beim Wohnmobil-Dinner - wir bitten um Reservierung!

Tierische Erlebnisse und Freizeitparks

Es war einmal im Märchenpark, da begegnete uns das Rotkäppchen. Leider hatte sie den bösen Wolf im Schlepptau. Der war ein bisschen gruselig. Da haben wir uns lieber im dunklen Stollen eines Bergwerks versteckt. Dort war es auf Dauer aber zu kalt, deshalb sind wir zum Spielen und Toben zum Abenteuerspielplatz bei der Mühle gefahren, haben Forellen gefüttert und waren Ponyreiten. Wir haben sogar eine echte Eule gestreichelt und lange an einem Laserpuzzle rumgetüftelt! Und gestern waren wir noch im Spaßbad, mit so einer ganz schnellen Rutsche. Fast so schnell wie die Achterbahn oder der Vogel Strauß ... So oder so ähnlich könnte er lauten – Ihr Ferienbericht nach einem abwechslungsreichem Familienurlaub bei uns im Rössle.

Foto: Lindenhof

Straußenfarm Steinenkirch

Zu Besuch bei den gefiederten Riesen

Strauße waren früher auch in Teilen Europas heimisch. Sie sind die weltweit größten Laufvögel. Zu schwer zum Fliegen bringen es die stolzen Tiere zu Fuß auf eine Spitzengeschwindigkeit von beachtlichen 70 km/h. Im 30-Minuten-Lauf sind es immerhin noch rasante 50 km/h. Auf der Farm der Familie Bosch geht es den Straußen so richtig gut. Wer sich davon überzeugen und mehr über die possierlichen Vögel erfahren möchte, dem empfehlen wir eine Führung, die auch für Kinder spannend gestaltet ist. Mit ihrer neugierigen Art sammeln die gefiederten Riesen bei Gästen sofort Sympathiepunkte.
Wer mag, kann nach dem Rundgang ein paar „Probiererle“ der hauseigenen Straußenwurst genießen. Fleisch, Eier und weitere regionale Produkte gibt es im Hofladen zu erwerben.
Die Farm ist im Nachbarort angesiedelt und vom Landgasthof Rössle aus auch zu Fuß gut zu erreichen.
Weitere Informationen zur Farm und den Führungen finden Sie unter: Straußenfarm Steinenkirch

Foto: Claudia Mayerle

Obere Roggenmühle

Familienspaß zwischen Fischen und Pferden, Biergarten und Spielplatz

Die Mühle, erbaut um 1371 und idyllisch im grünen Eybtal gelegen, ist zu Recht ein beliebtes Ausflugsziel. Im Biergarten können die Großen ganz entspannt fangfrische Forelle aus eigener Zucht genießen, während die Kleinen sich auf dem Abenteuerspielplatz austoben. Wer genug vom Schaukeln und Schlemmen hat, darf die Forellen in den Wasserbecken mit einem Tütchen Futter zu einem Snack einladen. Oder möchten Sie etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann treten Sie doch einmal kräftig durch die Kneippanlage. So gestärkt und erfrischt, fehlt nicht mehr viel zum (Familien-) Glück, außer vielleicht der sprichwörtliche Rücken der Pferde. Und – Sie ahnen es – auch auf diesem können Sie Platz nehmen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Familie Schaum – mehr dazu erfahren Sie gleich Beitrag darunter.
Die Roggenmühle ist gut mit dem Auto zu erreichen. Bei schönem Wetter empfehlen wir Ihnen allerdings eine Rundwanderung, zu der sie gleich vom Rössle aus aufbrechen können und die direkt an der Mühle vorbeiführt. Informationen zur sogenannten „Ravenstein-Runde“ haben wir hier für Sie zusammengefasst.
Wissenswertes zur Oberen Roggenmühle, die auch ein buntes Veranstaltungsprogramm bietet, finden Sie unter: Obere Roggenmühle

Foto: Cromary – Adobe Stock

Reit- und Kutschbetrieb Familie Schaum

Hoch zu Ross das Roggental erkunden

Direkt neben der Roggenmühle befindet sich der Reit- und Kutschbetrieb der Familie Schaum. Die sympathischen Inhaber bieten geführte Wanderritte, Ponyreiten und Kutschfahrten an.
Frau Schaum ist zudem Vorsitzende des Tierschutzvereins Obere Roggenmühle und kümmert sich mit ihrem Mann und fleißigen Helfern um Tiere in Not. Hunde, Katzen, Kaninchen, Vögel und Igel haben hier eine vorübergehende Heimat, werden gefüttert und gepflegt. Auch ein Waschbär und Wildschweine waren schon unter den tierischen Mitbewohnern. Und manchmal sind auch verwaiste oder verletzte Rehkitze zu Gast. Sie können Ihren Augen also ruhig trauen, falls Sie im Garten der Schaums ein Bambi entdecken.
Informationen und Kontaktdaten zum Reitbetrieb der Familie Schaum finden Sie auf deren Homepage sowie auf Facebook und Instagram. Oder Sie rufen einfach an unter 07331 / 951564 (ggf. auf den AB sprechen).
Informationen zum Tierschutzverein finden Sie unter: Tierschutzverein Obere Roggenmühle

Foto: Stadt Aalen Besucherbergwerk Tiefer Stollen

Besucherbergwerk Tiefer Stollen Aalen

Glück auf unter Tage

Trotz handwerklichem Geschick war der Abbau von Eisenerz ein mühevoller und gefährlicher Knochenjob. Tauchen Sie ein in den Alltag der Bergleute und entdecken Sie bei konstanten 11° C eine geheimnisvolle Welt ohne Tageslicht. Schon die Einfahrt mit der Grubenbahn ist ein echtes Erlebnis für Jung und Alt. Zu Fuß kann der Stollen im Rahmen einer kurzweiligen Führung auf einem 800 m langen Rundgang erkundet werden. Eine Multivisionsschau bringt den Besuchern die Geschichte des Bergbaus rund um Aalen und die Arbeit der Kumpels unter Tage näher. Einer der Höhepunkte: eine realistisch inszenierte Sprengung. Wie aufregend!
Weitere Informationen zum Tiefen Stollen und den Führungen finden Sie unter: Besucherbergwerk Tiefer Stollen Aalen

Foto: Stauferfalknerei

Stauferfalknerei

Nur (selber) Fliegen ist schöner

Ein Besuch bei der Stauferfalknerei Lorch, gleich neben dem sehenswerten Kloster Lorch, lohnt sich: Gehen Sie hier auf Tuchfühlung mit imposanten Greifvögeln wie Adlern, Falken, Eulen, Bussarde und anderen mehr. Bei einer Schau können Sie die spektakulären Flugkünste der Tiere vor der großartigen Kulisse des Klosters und der drei Kaiserberge bestaunen. Oder wollen Sie viel näher ran? Dann empfehlen wir Ihnen einen der zahlreichen Schnupperkurse und Erlebnistage. Für Kinder ab 6 Jahren gibt es tolle Angebote, die sie den Vögeln und der Natur näherbringt. Ein garantiert unvergessliches Erlebnis.
Alles Wissenswerte zum Programm der Falknerei gibt es unter: Stauferfalknerei

Foto: Familie Mahler

Märchenpark Laichingen-Machtolsheim

Schaurig-schöne Geschichten für die Kleinen, Kindheitserinnerungen für die Großen – es war einmal im „Zwergental“ ...

Im Märchenpark werden an verschiedenen Häuschen dreizehn bekannte Märchen nicht nur erzählt, sondern bildhaft dargestellt: Auf Knopfdruck bewegen sich liebevoll in Handarbeit hergestellte Figuren zu den bekannten Geschichten, die auch heute noch ganz zauberhaft sind. Tierische Begegnungen gibts während des Rundgangs beim Hasen- und Ziegengehege. Müde Kinderbeine können sich während einer Fahrt im Raupenzügle oder Ponyhof-Express wieder erholen. Apropos Ponyhof: Den gibt es auch gleich beim Märchenpark mit einem Reitangebot für Kinder. Zur Anlage gehört außerdem ein Spielplatz, eine Grillstelle sowie ein Biergarten.
Weitere Informationen zum Märchenpark finden Sie unter: Märchenpark Laichingen-Machtolsheim

Foto: Forscherfabrik Schorndorf

Forscherfabrik Schorndorf

Kleine Forscher auf großer Tour – die Science-Erlebniswelt für Kinder

In Schorndorf können Kinder technische und naturwissenschaftliche Themen selbst erforschen. Es gibt viel zu entdecken – vom Laserpuzzle bis zum Windkanal, vom Schwebeball bis zur Druckluftrakete. Im Forscher-Parcours mit 10 Themenwelten und über 60 Stationen geht dem einen ein Licht auf und die andere bringt was ins Rollen. An der Megamaschine lässt sich gemeinsam viel bewegen. Auf der Tüftlerterrasse darf unter freiem Himmel montiert und gefedert werden. Und im Klanggarten sollte man die Ohren spitzen: Was klingelt, raschelt und rauscht denn da?
Auf ihrer Entdeckungstour dürfen die Kleinen natürlich gern von den Großen begleitet werden. So wird der Besuch in Schorndorf zum spannenden Familien-Forschungsprojekt.
Wissenswertes zur Forscherfabrik finden Sie unter: Forscherfabrik Schorndorf

Foto: Schwabenpark

Schwabenpark in Kaisersbach

Familienvergnügen pur

Entdecken Sie über 60 Attraktionen für Jung und Alt. Hier kommen schon die Kleinsten voll auf Ihre Kosten – zum Beispiel beim Bob Kart oder hoch oben im Riesenrad, im Streichelzoo, beim Kasperle-Theater oder im Raupen-Express – und noch vielen Angeboten mehr. Eine Runde mit der Schiffschaukel „Santa Lore“ sorgt auch bei den Größeren spürbar für Bauchkribbeln. Und wer bei der Fahrt mit der Wasserbahn nass geworden ist, der trocknet schnell wieder im Fahrtwind der neuen Achterbahn „Brummel Hummel“, deren Geschwindigkeit jeder selbst mit einem Joystick steuern kann. Hier ist Nervenkitzel garantiert!
Umfangreiche Informationen zu allen Attraktionen sowie Öffnungszeiten und Eintrittspreise finden Sie unter: Schwabenpark